Mobeewave: iPhones sollen kabellos Geld empfangen – Golem.de – Golem.de

Mit dem iPhone lässt sich zwar problemlos kabellos bezahlen, doch Geld empfangen kann man bisher damit nicht. Das will Apple nun ändern und hat Mobeewave gekauft. Dieses Startup beschäftigt sich mit einer NFC-Funktion (Close to Subject Communication), mit der Smartphones wie ein Kartenterminal arbeiten können. So werden nicht nur Geschäftsinhaber, sondern auch Privatpersonen in die Lage versetzt, Geld anzunehmen.

Stellenmarkt

  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching/München
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl


Mobeewaves System erlaubt es, per Kreditkarte oder mittels Smartphone Geld an ein anderes Smartphone zu übertragen.

Einem Bericht von Bloomberg zufolge hat Apple für das Startup 100 Millionen US-Greenback ausgegeben. Eine offizielle Bestätigung gibt es dafür nicht.

Apple soll dem Bericht nach alle Mobeewave-Teammitglieder übernommen haben. Das kanadische Unternehmen hat keine Angaben zur Übernahme genannt, Apple bestätigte den Kauf mit seiner typischen Aussage: “Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Technologieunternehmen auf, und wir diskutieren im Allgemeinen nicht über unseren Zweck oder unsere Pläne”.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de

  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Copyright Zitub.com 2020